Hamburg Historisch : Wie Ex-Spiegel-Chef Stefan Aust seine Karriere in der Provinz startete

Avatar_shz von 21. Juni 2021, 16:03 Uhr

shz+ Logo
Stefan Aust (2. von rechts) in jungen Jahren als Schülerzeitungsmacher in Stade.
Stefan Aust (2. von rechts) in jungen Jahren als Schülerzeitungsmacher in Stade.

Auch Deutschlands einst „mächtigster Journalist“, der ehemalige „Spiegel“-Chef Stefan Aust, hat mal klein angefangen – als Schülerzeitungsredakteur in Stade.

Hamburg | Ehrgeizig und voller Ideen war Stefan Aust schon als Pennäler. In dem kleinen Städtchen an der Niederelbe brachte er Mitte der 1960er-Jahre am Gymnasium Athenaeum ein erstaunlich professionell gemachtes Heft heraus – die Schülerzeitung „wir“. „Wir haben kaum Unterricht und Lehrer auf die Schippe genommen, sondern die gesellschaftliche Umwelt thematisi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen