Senat entschied im Alleingang : Warum es in Hamburg keinen Jan-Fedder-Platz geben wird

Avatar_shz von 02. Dezember 2021, 17:58 Uhr

shz+ Logo
Die Hafenpromenade wird ab Silvester den Namen von Jan Fedder tragen. Witwe Marion präsentierte das Schild bereits gemeinsam mit Kultursenator Carsten Brosda (links) und Innensenator Andy Grote.
Die Hafenpromenade wird ab Silvester den Namen von Jan Fedder tragen. Witwe Marion präsentierte das Schild bereits gemeinsam mit Kultursenator Carsten Brosda (links) und Innensenator Andy Grote.

Vor knapp zwei Jahren starb der populäre TV-Kommissar. In Kürze wird sein Name im Stadtbild einen festen Platz bekommen.

Hamburg | Wasserkante mit Elphi-Blick statt Spielbudenplatz: Hamburg benennt die Elbpromenade zwischen Landungsbrücken und Baumwall nach dem verstorbenen Schauspieler Jan Fedder. Das war schon seit dem Sommer bekannt. Nun steht fest: Die Taufe der Jan-Fedder-Promenade am Hafenrand erfolgt am Silvestertag – exakt zwei Jahre nach dessen Tod. Das sagte eine Vertre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen