100er-Grenze : Warum Hamburg über die Inzidenz-Zahlen streitet

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 19:02 Uhr

shz+ Logo
Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister und studierter Labormediziner, geht bei der Inzidenz weiterhin auf Nummer sicher.
Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister und studierter Labormediziner, geht bei der Inzidenz weiterhin auf Nummer sicher.

Das Robert-Koch-Institut zählt die Corona-Ansteckungen anders als die Gesundheitsbehörde. Für die Bürger hat das Folgen.

Hamburg | Drunter oder drüber? Die Frage nach dem korrekten Corona-Inzidenzwert für Hamburg bewegt die Bürger, seit der Schwellenwert sich der 100 nähert. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte schon am 28. April erstmals das Unterschreiten der Marke vermeldet, während der Hamburger Senat bis Montag weiterhin auf Werte oberhalb davon kam. Erst dann war die Inzide...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen