Umstrittener Zuschlag für Förderprogramm : Vorwurf roter Filz: Hamburgs Finanzsenator zieht Millionenauftrag zurück

Avatar_shz von 11. Januar 2022, 20:13 Uhr

shz+ Logo
Unter Druck: Finanzsenator Andreas Dressel.
Unter Druck: Finanzsenator Andreas Dressel.

Hamburg wollte junge Finanzunternehmen mit einem Förderprogramm aus Corona-Mitteln anlocken. Jetzt ist das Vorhaben geplatzt.

Hamburg | Nach millionenschweren Filzvorwürfen der Opposition zieht Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) die Reißleine: Die Stadt werde vom beabsichtigten Vertragsschluss für ein Förderprogramm in der Finanzbranche absehen, sagte Dressel am Dienstagabend überraschend im Haushaltsausschuss der Bürgerschaft. Zugleich wies er aber den Verdacht zurück, e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen