Koloniale Vergangenheit : Völkerschauen im Tierpark Hagenbeck – Ex-Nationalspieler fordert Aufklärung

Avatar_shz von 27. Oktober 2021, 16:51 Uhr

shz+ Logo
Das alte Eingangstor und Wahrzeichen im Tierpark Hagenbeck. Der frühere französische Fußball-Nationalspieler Karembeu fordert vom Tierpark Hagenbeck Aufklärung über die sogenannten Völkerschauen.
Das alte Eingangstor und Wahrzeichen im Tierpark Hagenbeck. Der frühere französische Fußball-Nationalspieler Karembeu fordert vom Tierpark Hagenbeck Aufklärung über die sogenannten Völkerschauen.

Heute ist der Tierpark bekannt für Tiere und das weitläufige Gelände. Doch früher organisierte Hagenbeck auch sogenannte Völkerschauen. Ein Urgroßvater des französischen Ex-Fußball-Stars Karembeu war ebenfalls betroffen.

Hamburg | Der frühere französische Fußball-Nationalspieler Christian Karembeu fordert vom Tierpark Hagenbeck Aufklärung über die sogenannten Völkerschauen. Dort wurden Menschen aus anderen Ländern dem zahlenden Publikum präsentiert. Darunter sei auch sein Urgroßvater gewesen, sagte Karembeu dem NDR-Magazin „Panorama“. Mit falschen Versprechungen sei sein Urg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen