Polizei sucht Zeugen : Überfall: Mann bedrohte Angestellte in Kiosk in Hamburg-Barmbek-Süd mit Messer

Die Hamburger Polizei hofft nach dem Überfall auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Die Hamburger Polizei hofft nach dem Überfall auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Mann erbeutete am Montag eine niedrige zweistellige Bargeldsumme und floh auf einem Fahrrad.

Avatar_shz von
06. April 2021, 10:52 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Polizei fahndet nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk am Montag gegen 14.45 Uhr nach einem unbekannten Mann und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach bisherigem Stand der Ermittler betrat der Mann einen Kiosk am U-Bahnhof Hamburger Straße. Unter Vorhalt eines Messers bedrohte er die Kioskangestellte und erbeutete anschließend eine niedrige zweistellige Bargeldsumme. Danach flüchtete er mit einem Herrenrad vom Bahnhofsvorplatz in unbekannte Richtung.

Ein Passant, der von der Angestellten des Kiosks um Hilfe gebeten wurde, verständigte die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme des Räubers.

Der Täter wird bislang wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • etwa 50 bis 55 Jahre
  • etwa 1,75 Meter groß
  • osteuropäische Erscheinung
  • schlanke Statur
  • heller Bart
  • ungepflegtes Erscheinungsbild
  • graue Wollmütze
  • grüne hüftlange Stoffjacke
  • dunkele Jeans
  • blaue OP-Maske

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/428656789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert