Umweltschutz in Hamburg : Protest gegen Öffnung der Alten Süderelbe: Treckerdemo rollt durch die City

Avatar_shz von 21. April 2021, 17:22 Uhr

shz+ Logo
Zirka 50 Trecker waren bei dem Protestzug in der Hamburger Innenstadt unterwegs.
Zirka 50 Trecker waren bei dem Protestzug in der Hamburger Innenstadt unterwegs.

Der alte Flussarm könnte wieder an den Hauptstrom angeschlossen werden – Landwirte und Umweltschützer stellen sich quer.

Hamburg | Mit einem Konvoi aus 50 Treckern haben Landwirte und Umweltschützer am Mittwoch in der Hamburger City gegen die Öffnung der Alten Süderelbe demonstriert. Mitglieder des Aktionsbündnisses Süderelbe überreichten CDU-Politiker André Trepoll mehr als 28.000 Unterschriften. Fachleute hatten vorgeschlagen, die seit 1963 vom Hauptstrom abgetrennte Süderelbe ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen