Transregio-Linien : Wie Bahnfahrten im Norden um die Hälfte schneller werden

Avatar_shz von 12. August 2021, 18:31 Uhr

shz+ Logo
Wenn nicht grad Streik ist, herrscht oft drangvolle Enge am Hamburger Hauptbahnhof.
Wenn nicht grad Streik ist, herrscht oft drangvolle Enge am Hamburger Hauptbahnhof.

Schwer zu glauben, aber wahr: Wer per Regionalzug von einem norddeutschen Bundesland in ein anderes will, muss im überlasteten Hamburger Hauptbahnhof umsteigen. Durchgängige Linien würden viel Lebenszeit sparen.

Hamburg | Dieser Vorstoß dürfte alle Bahnfahrer in Norddeutschland freuen: Die Hamburger Initiative Prellbock Altona schlägt vor, Regionalzüge aus den umliegenden Bundesländern nicht mehr im Hamburger Hauptbahnhof enden zu lassen, sondern über die Landesgrenzen zu verknüpfen. Keine Mehrkosten, schnell machbar „Wir schlagen mehrere Fliegen mit einer Klappe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen