Nach Sprung aus Fenster : Sechs Polizisten überwältigen randalierenden Mann in Hamburg

Avatar_shz von 13. August 2021, 06:54 Uhr

shz+ Logo
Mit Handschellen und Kabelbinder wurde der Mann fixiert.
Mit Handschellen und Kabelbinder wurde der Mann fixiert.

Der Mann hatte seinen Mitbewohner eingeschlossen, sprang dann aus dem Fenster und flüchtete. Gegen seine Ingewahrsamnahme wehrte er sich massiv. Sein Motiv ist unklar.

Hamburg | Am Donnerstagabend haben in Hamburg sechs Polizisten einen Mann an der Kreuzung Jenfelder Allee/Tonndorfer Hauptstraße überwältigt. Dabei mussten sie ihn minutenlang zu Boden drücken, um den sich heftig wehrenden Mann Handschellen anzulegen und die Beine mit Kabelbinder zu fesseln. Dabei schrie der am Boden liegende Mann immer wieder „Ich bin tot“ und...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert