Naturschutz in Hamburg : Schwimmende Barrieren gegen Stand-up-Paddler auf der Außenalster

Avatar_shz von 19. Juli 2021, 14:14 Uhr

shz+ Logo
Helfer platzieren eine der Pflanzeninseln in Höhe Fontenay am westlichen Ufer der Außenalster.
Helfer platzieren eine der Pflanzeninseln in Höhe Fontenay am westlichen Ufer der Außenalster.

Hamburg ist stolz auf seine Freizeitgewässer im Herzen der Stadt. Wo viele Menschen Erholung und Spaß suchen, gibt es auch Stress.

Hamburg | Stand-up-Paddler, Kanuten, Segler, Tretbootfahrer - bei schönem Wetter bevölkern Hunderte Hamburgs Außenalster. Das führt nicht nur zu Konflikten zwischen den Freizeitsportlern, der Ansturm bedeutet auch Stress für die Natur. Um die empfindlichen Uferbereiche des Stadtsees besser vor Eindringlingen zu schützen, haben Naturfreunde jetzt Hand angelegt u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen