Hamburg und SH : Razzia gegen Logistikunternehmen – Verdacht der Schwarzarbeit

Avatar_shz von 07. Dezember 2021, 12:47 Uhr

shz+ Logo
Der Zoll durchsuchte Geschäftsräume, mehrere Wohnungen und ein Steuerberatungsbüro. Bei den Beschuldigen handelt es sich um Personen, die führende Positionen in Logistikunternehmen innehaben.
Der Zoll durchsuchte Geschäftsräume, mehrere Wohnungen und ein Steuerberatungsbüro. Bei den Beschuldigen handelt es sich um Personen, die führende Positionen in Logistikunternehmen innehaben.

Bei einer groß angelegten Durchsuchung wurden in Hamburg und Schleswig-Holstein Beweismittel und eine hohe Summe an Bargeld sichergestellt.

Hamburg | Bei einer Razzia ist der Zoll dem Verdacht auf Schwarzarbeit bei Logistikunternehmen nachgegangen. Zeitgleich durchsuchten Anfang Dezember 157 Fahnder in Hamburg sowie in Elmshorn, Glinde, Reinbek und Norderstedt Geschäftsräume, mehrere Wohnungen und ein Steuerberatungsbüro, wie der Zoll am Dienstag in Hamburg mitteilte. Neben Beweismitteln wurden ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen