Stau auf der A7 : Opel-Fahrer schlingert im Drogenrausch über die Autobahn

Avatar_shz von 01. Dezember 2021, 11:04 Uhr

shz+ Logo
_202112011104_full.jpeg

Der 41-Jährige fuhr auf der A7 in Hamburg Schlangenlinien und bremste zwischendurch auf 30 km/h ab. Laut Urin-Test hatte er Kokain, Opiate und Amphetamine konsumiert.

Hamburg | Die Hamburger Polizei hat am Dienstagnachtmittag auf der A7 einen Autofahrer im Drogenrausch aus dem Verkehr gezogen. Andere Verkehrsteilnehmer hatten die Beamten alarmiert: Ein Opel fuhr in der Nähe des Übergangs zur A23 in Fahrtrichtung Norden Schlangenlinien und rammte mehrfach fast andere Autos. Zudem sei das Auto zeitweise nur mit 30 km/h unterwe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert