Bilder der Überwachungskamera : Öffentlichkeitsfahndung nach Wohnungseinbruch in Hamburg-Marienthal

Ein Einsatzwagen der Polizei fährt mit Blaulicht.
Ein Einsatzwagen der Polizei fährt mit Blaulicht.

Die Tat ereignete sich bereits am 27. Januar 2020 in einem Mehrfamilienhaus in der Schimmelmannstraße.

Avatar_shz von
07. April 2021, 12:39 Uhr

Hamburg | Nach einem Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus im Hamburger Stadtteil Marienthal fahndet die Polizei mit Lichtbildern einer Überwachungskamera öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter.

Bereits am 27. Januar des letzten Jahres brach ein noch unbekannter Tatverdächtiger gegen 17.50 Uhr in die Wohnung in der Schimmelmannstraße ein. Er hatte sich ein iPad und eine Tasche offenbar zum späteren Abtransport bereitgelegt, verließ die Wohnung dann aber ohne Beute und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Täter wird als etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann mit schlanker Statur beschrieben. Er ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, hatte kurze dunkle Haare, einen leichten Dreitagebart und trug zum Tatzeitpunkt eine glänzende Jacke, eine dunkle Hose, Sportschuhe mit heller Sohle und hellem Rand, eine dunkle Bauchtasche und Arbeitshandschuhe.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat die zuständige Ermittlungsrichterin eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern einer Überwachungskamera angeordnet.

Der Täter von vorne.
Polizei Hamburg
Der Täter von vorne.
_202104071209_full.jpeg
Polizei Hamburg.

Zeugen gesucht

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 bei der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert