Mädchen überfallen : Nach tödlichen Polizeischüssen in Hamburg: Omar K. war Sexualtäter

Avatar_shz von 08. Juni 2021, 14:32 Uhr

shz+ Logo
Polizeieinsatz nach den tödlichen Schüssen auf Omar K. am 28. Mai an der Hebebrandstraße.
Polizeieinsatz nach den tödlichen Schüssen auf Omar K. am 28. Mai an der Hebebrandstraße.

Eine abgebissene Fingerkuppe nach der Tag in Ellerbek führte damals zur Festnahme des Mannes. In Hamburg ging er nun auf Autofahrer und Polizisten los.

Hamburg/Ellerbek | Nach den tödlichen Polizeischüssen auf den 36-jährigen Omar K. vor knapp zwei Wochen in Hamburg wird jetzt bekannt: Der HIV-infizierte Libanese ist im vergangenen Jahr wegen eines sexuellen Übergriffs auf eine Frau verurteilt worden. K. hatte am 3. November 2019 versucht, in Ellerbek (Kreis Pinneberg) ein Au-pair-Mädchen aus Russland zu missbrauchen. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen