Hamburg : Nach eskaliertem Streit zugestochen – Fast fünf Jahre Haft für 27-Jährigen

Avatar_shz von 25. November 2021, 15:50 Uhr

shz+ Logo
Was die Wut des Angeklagten entzündet hat, ist unklar.
Was die Wut des Angeklagten entzündet hat, ist unklar.

Der zum Tatzeitpunkt stark alkoholisierte Angeklagte hatte in der Legienstraße während eines Streits auf einen 52-Jährigen eingestochen. Der 27-Jährige zeigte Reue vor Gericht und entschuldigte sich.

Hamburg | Zu Beginn seiner Urteilsbegründung hebt der Vorsitzende Richter Matthias Steinmann das Tatmesser in die Höhe. Er wolle noch einmal verdeutlichen, in welcher Gefahr sich die Menschen am Tatort befunden hätten, sagt er. Völlig ohne Grund habe der heute 27 Jahre alte Angeklagte am 8. Mai in Hamburg nachts betrunken den Konflikt mit einem ihm unbekannten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert