Haus mit Tonstudios zerstört : Nach Explosion: Musikproduzent Dennis Rux steht vor ungewisser Zukunft

Avatar_shz von 08. Juni 2021, 17:25 Uhr

shz+ Logo
Teile des Gebäudes stürzten bei der Explosion ein.
Teile des Gebäudes stürzten bei der Explosion ein.

In seinen YeahYeahYeah-Studios sammelt Dennis Rux wertvolles Vintage-Equipment. Jetzt muss er seine Geräte zunächst bergen und dann eine neue Heimat finden. Damit ist er nicht allein.

Hamburg | Am Montag, 31. Mai, klingelt morgens das Telefon in der Wohnung von Dennis Rux auf St. Pauli. Am anderen Ende der Leitung: Freunde des 45-Jährigen. „Die waren zunächst mal erleichtert, meine Stimme zu hören. Dann haben sie mir einen Link geschickt, damit ich sehe, was passiert ist.“ In der Hamburger Straße 182 in Barmbek hat es eine Explosion...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen