Station Bunthaus neu eröffnet : So warnen Wasserflöhe vor Gift in der Hamburger Elbe

Avatar_shz von 28. Juli 2021, 16:17 Uhr

shz+ Logo
Die Messstation Bunthaus schwimmt auf einem Ponton.
Die Messstation Bunthaus schwimmt auf einem Ponton.

Das Institut für Hygiene und Umwelt kontrolliert permanent die Wasserqualität in Elbe, Alster und Bille. An der Messstation Bunthaus in Wilhelmsburg kommen dafür tierische Verbündete zum Einsatz.

Hamburg | Das Wasser ist in Hamburg allgegenwärtig. Gewässer machen acht Prozent der Fläche der Hansestadt aus. Die Flüsse, Bäche, Fleete und Kanäle erstrecken sich insgesamt über 350 Kilometer. Um so wichtiger ist es. dass die Hamburger Behörden die Wasserqualität stets im Auge behalten. Dafür betreibt das Institut für Hygiene und Umwelt (HU) mehr als 100 M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen