Corona-Inzidenz über 100 : Hamburg zieht Notbremse: Museen und Läden zu, Schulen und Frisöre offen

Avatar_shz von 19. März 2021, 14:55 Uhr

shz+ Logo
Mahner vor verfrühten Lockerungen: Bürgermeister Peter Tschentscher.
Mahner vor verfrühten Lockerungen: Bürgermeister Peter Tschentscher.

Die Stadt nimmt ab Samstag alle Öffnungsschritte zurück. Der Bürgermeister erneuert seine Kritik an Schleswig-Holstein.

Hamburg | Nach dem dritten Tag mit einer 7-Tage-Corona-Inzidenz von mehr als 100 zieht Hamburg als eines der ersten Bundesland die Notbremse. Ab Sonnabend nimmt die Stadt alle zuletzt gewährten Lockerungen zurück, mit Ausnahme der Öffnung von Schulen und Kitas. Und: Der Senat streicht die laut Stufenplan ab 22. März ins Auge gefassten Lockerungen, wie die Öffnu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen