Corona-Krise im Norden : Hamburger Insolvenzverwalter Stefan Denkhaus warnt vor „Blutvergießen im Einzelhandel“

Avatar_shz von 02. März 2021, 12:26 Uhr

shz+ Logo
Der Hamburger Insolvenzverwalter Stefan Denkhaus: 'Wir sind keine Wunderheiler'.
Der Hamburger Insolvenzverwalter Stefan Denkhaus: "Wir sind keine Wunderheiler".

Der Hamburger Insolvenzverwalter spricht im Interview mit shz.de über Rabattschlachten, Zombie-Firmen und Hoffnung.

Hamburg | Ganze Branchen liegen im Koma, mittelständische Unternehmen spannen Schutzschirme auf, kleine Handwerksbetriebe denken ans Aufgeben. Insolvenzverwalter begleiten bei Sanierung und beraten in der Unternehmenskrise. Stefan Denkhaus, Fachanwalt für Insolvenzrecht und Partner von BRL Hamburg, ist an fünf Insolvenzgerichten in Norddeutschland tätig – darun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen