Die beiden Letzten ihrer Art : Zweites Leben für Hamburgs historische Wippkrane im Hafen

Avatar_shz von 26. November 2021, 17:16 Uhr

shz+ Logo
Die sanierten Krane stehen am Holzhafen in Altona, nur wenige hundert Meter vom Fischmarkt entfernt.
Die sanierten Krane stehen am Holzhafen in Altona, nur wenige hundert Meter vom Fischmarkt entfernt.

Zuletzt sahen sie aus, als stünde die Verschrottung kurz bevor. Doch weit gefehlt: Hamburg hat die letzten Exemplare eines besonderen Stücks Hafengeschichte wieder vorzeigbar gemacht.

Hamburg | Rollen, drehen, wippen - diese technischen Oldies sind ganz was Besonderes: Seit Freitag erfreuen zwei frischsanierte Industriedenkmäler in Altona die Spaziergänger an der Großen Elbstraße. Kultursenator Carsten Brosda (SPD) hat die beiden 82 Jahre alten Roll-Dreh-Wipp-Krane für die Öffentlichkeit zur Besichtigung freigeben. Ein Schwimmkran hatte d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen