Senat entscheidet : Heißt es bald Hamburger*innen? Behörden sollen in Zukunft gendern

Avatar_shz von 07. Mai 2021, 14:19 Uhr

shz+ Logo
Noch steht nicht fest, welche Formulierungen Hamburgs Behörden in Zukunft verwenden sollen.
Noch steht nicht fest, welche Formulierungen Hamburgs Behörden in Zukunft verwenden sollen.

Der rot-grüne Senat will die Sprache der Ämter umkrempeln – verpflichtend sollen die neuen Leitlinien aber nicht sein.

Hamburg | Mitarbeiter*innen? Mitarbeiter:innen? Mitarbeitende? Noch ist nicht entschieden, welche Formulierung die Hamburger Behörden in Zukunft verwenden sollen. Klar ist jedoch: Derzeit berät der Senat über einen neue „Handlungsempfehlung zur geschlechtersensiblen Sprache“. Dies bestätigte die Behörde für Wissenschaft und Gleichstellung gegenüber shz.de. Eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen