Bürgerbeteiligung und bezahlbare Mieten : „So geht Stadt“: Initiativen kämpfen für ein anderes Hamburg

Avatar_shz von 10. Juni 2021, 17:20 Uhr

shz+ Logo
Niels Boeing stellte das Manifest vor.
Niels Boeing stellte das Manifest vor.

Fünf Interessengruppen aus Altona und St. Pauli bündeln ihre Kräfte und sammeln Unterschriften für ihr Manifest.

Hamburg | Im Hof der Bernstorffstraße 117 in Hamburg-St. Pauli stehen die Zeichen auf Widerstand. Fünf Initiativen präsentierten am Donnerstag ein gemeinsames Sieben-Punkte-Papier mit einer klaren Botschaft: So geht es nicht weiter, die Stadt Hamburg muss einen anderen Kurs einschlagen. Bürgerbeteiligung, bezahlbare Mieten und neue Verkehrskonzepte statt millio...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen