Immer mehr Covid-Patienten : Hamburger Krankenhäuser sollen planbare Operationen absagen

Avatar_shz von 29. November 2021, 12:15 Uhr

shz+ Logo
_202111291217_full.jpeg

Damit sollen auch weiterhin Kapazitäten auf den Intensivstationen gesichert werden, so die Sozialsenatorin Melanie Leonhard.

Hamburg | Angesichts steigender Corona-Patienten-Zahlen sollen die Hamburger Krankenhäuser planbare Operationen absagen. Weiterlesen: UKSH verschiebt wegen Corona-Situation zahlreiche operative Eingriffe Um auch weiterhin freie Kapazitäten auf den Intensivstationen zu sichern, seien die Krankenhäuser angewiesen worden, abhängig vom Belegungsdruck vor Ort ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen