Kultur in Hamburg : Südliche Deichtorhalle wird für 66,5 Millionen Euro saniert

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 18:10 Uhr

shz+ Logo
Kultursenator Carsten Brosda (links) und Finanzsenator Andreas Dressel bei der Vorstellung der Pläne.
Kultursenator Carsten Brosda (links) und Finanzsenator Andreas Dressel bei der Vorstellung der Pläne.

Die Arbeiten werden drei Jahre dauern. Der Ausstellungsbetrieb läuft währenddessen aber weiter.

Hamburg | „Das ,Haus der Photographie' soll ein Juwel werden, das in alle Himmelsrichtungen strahlt“, sagt Bert Antonius Kaufmann, kaufmännischer Direktor der Deichtorhallen Hamburg. Darum wird die südliche Deichtorhalle für rund 66,5 Millionen Euro grundlegend saniert und modernisiert. Die Arbeiten werden voraussichtlich drei Jahre dauern. Sie sollen bis zum S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen