Corona in der Hansestadt : Hamburg weitet 2G-Regel auf Friseure und weitere Dienstleistungen aus

Avatar_shz von 19. Oktober 2021, 14:08 Uhr

shz+ Logo
In Hamburger Friseursalons gilt ab Samstag die 2G-Regel.
In Hamburger Friseursalons gilt ab Samstag die 2G-Regel.

Hamburgs Senat will es Ladenbetreibern überlassen, ob sie nur noch geimpfte und genesene Kunden bedienen – dann auch ohne Maske. Im Supermarkt soll 2G aber keine Rolle spielen.

Hamburg | Hamburg weitet die 2G-Regelung auf Friseure, andere körpernahe Dienstleistungen und Teile des Einzelhandels aus. Corona-Geimpfte und Genesene können teilnehmende Einrichtungen dann von Samstag an ohne Maske nutzen, Ungeimpfte haben dann keinen Zutritt, wie Vize-Senatssprecherin Julia Offen am Dienstag sagte. Auch interessant: Senat schafft Maskenpf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen