Bauen in Corona-Zeiten : Hamburg powert beim Schulbau wie nie – doch es gibt Probleme

Avatar_shz von 04. August 2021, 17:42 Uhr

shz+ Logo
Erweiterungsbau der Beruflichen Schule City Nord.
Erweiterungsbau der Beruflichen Schule City Nord.

Nicht trotz, sondern gerade wegen der Corona-Pandemie investiert die Hansestadt massiv wie nie in die Bildungs-Infrastruktur.

Hamburg | Hamburg hat im Corona-Jahr 2020 rund 363 Millionen Euro in den Schulbau investiert. In dem Zeitraum seien zudem zehn Sporthallen fertig gestellt worden, berichtete Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) am Mittwoch. Die Stadt habe das Tempo beim Bau von Schulen, Berufsschulen, Hochschulen und Sporthallen in der Pandemie-Zeit ganz bewusst nochmals erhö...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen