Umfrage : Von Mogelpackungen bis zu viel Zucker: Das nervt Hamburgs Verbraucher am meisten

Avatar_shz von 16. März 2021, 19:00 Uhr

shz+ Logo
Weniger Inhalt, höherer Preis: Die Verbraucherzentrale Hamburg kürte Anfang des Jahres das Fruchtmüsli von Seitenbacher zur Mogelpackung des Jahres.
Weniger Inhalt, höherer Preis: Die Verbraucherzentrale Hamburg kürte Anfang des Jahres das Fruchtmüsli von Seitenbacher zur Mogelpackung des Jahres.

Die Corona-Krise ist auch in den Beschwerden von Verbrauchern ablesbar. Vor allem bei abgesagten Reisen gibt's Ärger.

Hamburg | Hamburgs Verbraucher ärgern sich am meisten über Mogelpackungen, zu viel Zucker in der Nahrung, Verschwendung von Lebensmitteln und Etikettenschwindel. Das ist das Ergebnis des sechsten Verbraucherschutz-Pegels der Verbraucherzentrale, einer nicht repräsentativen Befragung zu Missständen und Tricksereien im Konsumalltag. Mogel-Motto: „Weniger drin,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen