Schockanrufe in Hamburg : Trickbetrüger erbeuten Viertelmillion Euro in Gold und Schmuck

Avatar_shz von 21. Oktober 2021, 15:22 Uhr

shz+ Logo
Durch perfide Schockanrufe wurden zwei Seniorinnen aus Hamburg gestern betrogen.
Durch perfide Schockanrufe wurden zwei Seniorinnen aus Hamburg gestern betrogen.

In diesem Jahr wurden bis jetzt 207 Fälle von Trickbetrug in Hamburg gemeldet. Vergangen Mittwoch (20.Oktober) ist es Betrügern wieder gelungen – sie sackten eine besonders hohe Geldsumme ein.

Hamburg | Trickbetrüger haben mit sogenannten Schockanrufen bei zwei Seniorinnen in Hamburg insgesamt rund eine Viertelmillion Euro in Gold und Schmuck erbeutet. Sie hätten den beiden 93 und 92 Jahre alten Opfern aus Groß Flottbek und Poppenbüttel am Telefon jeweils erklärt, dass ihre Enkel einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätten und nur durch eine hoh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert