Hamburger Generalsviertel : „Für Kriegsgemetzel verantwortlich": Linke wollen Moltkestraße umbenennen

Avatar_shz von 16. Februar 2021, 16:44 Uhr

shz+ Logo
Das Generalsviertel in Hamburg-Hoheluft: Altbauhäuser, bürgerliche Wohnatmosphäre und Militärs als Namensgeber.
Das Generalsviertel in Hamburg-Hoheluft: Altbauhäuser, bürgerliche Wohnatmosphäre und Militärs als Namensgeber.

Sollen Straßen in Hamburg nach preußischen Feldherrn heißen? Die Entscheidung in Eimsbüttel hat Folgen für die ganze Stadt.

Hamburg | Hamburg und der Streit ums historische Erbe: Ein Teil der Hindenburgstraße wurde bereits 2013 umbenannt, aktuell tobt eine Auseinandersetzung um das Riesen-Bismarck-Denkmal im Elbpark - und nun gibt es auch eine Debatte über das Generalsviertel. Die Straßen in dem gediegen Gründerzeit-Quartier tragen die Namen preußischer Militärgrößen, darunter Wrang...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen