Angst vor Mutationen : Initiative fordert: Hamburger Flughafen wegen Corona schließen

Avatar_shz von 20. Januar 2021, 13:00 Uhr

shz+ Logo
Landende Maschine über Hamburg-Fuhlsbüttel.
Landende Maschine über Hamburg-Fuhlsbüttel.

Wird weiter geflogen, verlangt die Notgemeinschaft der Flughafenanlieger eine Airport-Quarantäne für Einreisende.

Hamburg | Die Notgemeinschaft der Flughafen-Anlieger Hamburg fordert die Schließung des Helmut-Schmidt-Airports. Das wäre die sicherste Maßnahme, um eine Verbreitung von Corona-Mutanten zu verhindern, sagte der Vorsitzende der Anti-Fluglärm-Initiative, Gebhard Kraft. Flughäfen müssten „endlich coronafest“ betrieben werden. Das gelte ganz besonders für innerst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen