Nach Impf-Affäre : Hamburger DRK trennt sich von seinem Spitzenfunktionär Harald Krüger

Avatar_shz von 01. Februar 2021, 19:23 Uhr

shz+ Logo
Nicht länger Vorstand des DRK Hamburg-Harburg: Harald Krüger.
Nicht länger Vorstand des DRK Hamburg-Harburg: Harald Krüger.

Der DRK-Chef erhielt eine Corona-Impfung, obwohl er noch gar nicht dran war. Angeblich profitierte auch seine Ehefrau.

Hamburg | Impfaffäre mit Folgen: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Hamburg-Harburg hat sich von seinem Vorstand Harald Krüger getrennt. Das Präsidium des DRK-Kreisverbandes teilte am Montag mit, Krüger sei mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden. Impfstoff für die Chefetage Der 63-Jährige war wegen der Verwendung übrig gebliebener Coron...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen