Nach Bluttat in Hamburg : 28-Jähriger soll Ex-Freundin zwei Tage vor Festnahme getötet haben

Avatar_shz von 11. Februar 2021, 09:38 Uhr

shz+ Logo
Die Staatsanwaltschaft ermittelt im Fall der beiden getöteten Frauen.
Die Staatsanwaltschaft ermittelt im Fall der beiden getöteten Frauen.

In der Wohnung des 28-Jährigen findet die Polizei nicht nur die tote Mutter des Mannes, sondern auch dessen Ex-Freundin.

Hamburg | Nach dem Fund von zwei toten Frauen in der Wohnung eines verdächtigen 28-Jährigen im Hamburger Stadtteil Bramfeld steht fest, dass eines der Opfer bereits zwei Tage tot war. Die 24-Jährige sei „hochwahrscheinlich am Freitag getötet worden“, sagte Oberstaatsanwältin Nana Frombach am Donnerstag in Hamburg. Die rechtsmedizinischen Untersuchungen haben...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert