Bürgerschaft in Hamburg : Gegen Lockdown: AfD fordert sofortige Öffnung zahlreicher Geschäfte

Avatar_shz von 10. Februar 2021, 16:52 Uhr

shz+ Logo
Dirk Nockemann, AfD-Landesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender in Hamburg.
Dirk Nockemann, AfD-Landesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender in Hamburg.

Die AfD will geschlossene Restaurants und Geschäfte wieder öffnen. Alle anderen Fraktionen weisen dies barsch zurück.

Hamburg | Gegen alle übrigen Fraktionen hat die AfD in der Hamburgischen Bürgerschaft eine sofortige Öffnung zahlreicher coronabedingt geschlossener Betriebe verlangt. „Wir fordern die umgehende Öffnung von Restaurants, Geschäften, Friseuren, Massagepraxen und so weiter – natürlich unter Beachtung von Hygienekonzepten“, sagte Fraktionschef Dirk Nockemann am Mit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen