Hauskonzerte statt „Elphi“ : „Der Adrenalinkick fehlte“: Florian Heinisch spielt jetzt bei Ihnen zuhause

Avatar_shz von 23. März 2021, 15:54 Uhr

shz+ Logo
Der Pianist Florian Heinisch-
Der Pianist Florian Heinisch-

Normalerweise tritt der Pianist in großen Konzertsälen auf – bis die Pandemie den 30-Jährigen ausbremste.

Hamburg | Im Musikzimmer der Familie Reusch in Hamburg-Eimsbüttel steht ein Steinway-C-Flügel. An diesem Instrument nimmt jetzt Florian Heinisch Platz, um Bachs Präludium und Fuge H-Dur aus dem Wohltemperierten Klavier II sowie Beethovens „Waldsteinsonate“ zu spielen. Normalerweise tritt der Pianist in großen Konzertsälen auf, er debütierte bereits in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen