Haspa-Filale Holstenstraße : Erste Festnahme im Fall des Kernbohrer-Einbruchs in Altona

Avatar_shz von 06. Dezember 2021, 11:53 Uhr

shz+ Logo
24. Oktober 2020: Polizisten tragen den Kernbohrer aus der Haspa-Filiale in Altona.
24. Oktober 2020: Polizisten tragen den Kernbohrer aus der Haspa-Filiale in Altona.

Sie waren mit schwerem Gerät angerückt und hatten ihr Ziel fast erreicht. Doch der Bohreinbruch von Altona scheiterte im letzten Moment.

Hamburg | Gut ein Jahr nach dem spektakulären Einbruchversuch mit einem Kernbohrer in eine Altonaer Haspa-Finale gibt es eine erste Festnahme. Wie die Hamburger Polizei am Montag mitteilte, sitzt ein 40-Jähriger aus Berlin in Untersuchungshaft. Gegen den Libanesen bestehe dringender Tatverdacht. Wegen bestehender Fluchtgefahr habe die Staatsanwaltschaft zuvo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen