Falls Jobs entfallen müssen : Dritte Runde: Airbus und IG Metall verhandeln auch über Abfindungen

Avatar_shz von 28. September 2021, 12:06 Uhr

shz+ Logo
Eine Fahne der IG-Metall weht bei dem Warnstreik vor rund eineinhalb Woche vor dem Werk in Hamburg-Finkenwerder.
Eine Fahne der IG-Metall weht bei dem Warnstreik vor rund eineinhalb Woche vor dem Werk in Hamburg-Finkenwerder.

Wie geht es weiter für Tausende Airbus-Mitarbeiter? Darüber verhandeln der Flugzeugbauer und die IG Metall. Es geht um Jobs und die Höhe möglicher Abfindungen.

Hamburg | Beide Gesprächsparteien sind am Dienstag in Hamburg in ihre dritte Verhandlungsrunde zum geplanten Konzernumbau gestartet. Die Gespräche am Flughafen begannen ohne besondere Aktionen der Gewerkschaft, wie die IG Metall mitteilte. Vor rund eineinhalb Wochen waren noch mehr als 12.000 Beschäftigte in einen knapp eintägigen Warnstreik getreten, um geg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen