Tag der Pressefreiheit : Journalisten des DJV Hamburg protestieren vor dem Honorarkonsulat Belarus

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 16:48 Uhr

shz+ Logo
Die Delegation des DJV Hamburg im Heinepark  –  gegenüber vom Honorarkonsulat der Republik Belarus.
Die Delegation des DJV Hamburg im Heinepark – gegenüber vom Honorarkonsulat der Republik Belarus.

Delegation überbringt ein Protestschreiben und fordert die Kanzlerkandidaten auf, für die Pressefreiheit einzutreten.

Hamburg | Aus Anlass des Internationalen Tags der Pressefreiheit am 3. Mai und der wachsenden Zahl der Übergriffe auf Berichterstatter fordert der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) die Kanzlerkandidaten von CDU/CSU und SPD sowie die Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen in einem Schreiben auf, aktiv und engagiert für die Pressefreiheit in Deutschland einzutret...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen