Corona-Maßnahmen : Fünf Ruhetage zu Ostern – Hamburgs strenge Kontaktbeschränkung bleibt

Avatar_shz von 23. März 2021, 17:29 Uhr

shz+ Logo
Katharina Fegebank (Grüne) und Peter Tschentscher (SPD) zeigten sich bei der Landespressekonferenz verhalten zufrieden mit den beschlossenen Maßnahmen.
Katharina Fegebank (Grüne) und Peter Tschentscher (SPD) zeigten sich bei der Landespressekonferenz verhalten zufrieden mit den beschlossenen Maßnahmen.

Gemeinsame Feiern, Ausflüge oder Gottesdienste zu Ostern will der Senat nach Möglichkeit verhindern.

Hamburg | Erstmals sollen die Hamburger über Ostern fünf freie Tage haben, diese aber möglichst allein zu Hause verbringen. Die Angehörigen eines Haushalts werden sich weiterhin nur mit einer Person aus einem anderen Haushalt treffen dürfen. „Wir wollen die strenge Kontaktbeschränkung, die wir haben - also die Haushalt-plus-eins-Regelung -, auch über die Fei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen