Hamburg forstet auf : Ersatz für tote Fichten: 70.500 neue Bäume für den Klövensteen

Avatar_shz von 17. März 2021, 14:04 Uhr

shz+ Logo
Die Bezirksamtsleiterin von Altona, Stefanie von Berg, und Umweltsenator Jens Kerstan (beide Grüne) pflanzten symbolisch eine Eiche.
Die Bezirksamtsleiterin von Altona, Stefanie von Berg, und Umweltsenator Jens Kerstan (beide Grüne) pflanzten symbolisch eine Eiche.

Die Trockenheit der letzten Jahre hat auch dem Forst zugesetzt. Jetzt werden zwölf Hektar neu bepflanzt.

Hamburg | Der Bezirk Altona und die Stadt Hamburg haben begonnen, im Forst Klövensteen 70.500 neue Bäume zu pflanzen. Damit reagieren die Behörden auch auf die Trockenheit in den vergangenen Jahren. „Die Dürre hat Spuren hinterlassen“, betonte Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg (Grüne) am Mittwoch beim Ortstermin im Klövensteen. Weiterlesen: Schäden durch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen