A1 bei Hamburg : 70-Jährige prallt mit Lkw in Auto einer Großfamilie: Sieben Verletzte

Schwerer Unfall auf der A1: Die Feuerwehr musste eine Tür mit hydraulischem Gerät öffnen, um ein eingeschlossenes Kind aus dem Wagen zu befreien.

Schwerer Unfall auf der A1: Die Feuerwehr musste eine Tür mit hydraulischem Gerät öffnen, um ein eingeschlossenes Kind aus dem Wagen zu befreien.

Drei Erwachsenen und vier Kinder werden beim Auffahrunfall auf der A1 nahe Billstedt verletzt.

Avatar_shz von
24. März 2018, 17:48 Uhr

Hamburg | Bei einem Unfall mit einem Lastwagen auf der A1 bei Hamburg sind sieben Menschen verletzt worden, darunter fünf Kinder. Die 70 Jahre alte Fahrerin des Lastwagens war am Samstag zwischen den Anschlussstellen Öjendorf und Billstedt aus zunächst unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug auf das vor ihr fahrende Familienauto aufgefahren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Anschließend sei der Lkw gegen die Beton-Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand geprallt. Von den sieben Menschen im Auto wurden den Angaben zufolge der 46-jährige Fahrer sowie fünf Kinder im Alter von 6 bis 17 Jahren verletzt und ins Krankenhaus gebracht. „Die Verletzten zogen sich unter anderem Frakturen und Prellungen zu“, erklärte ein Polizeisprecher. Die Verletzungen beim Fahrer und bei vier der fünf Kinder seien offenbar schwer, jedoch nicht lebensgefährlich.

Die 41 Jahre alte Beifahrerin - die Mutter von zwei Kindern im Auto - blieb den Angaben zufolge unverletzt. Der Familienwagen verfüge über fünf reguläre Sitze und zwei sogenannte Notsitze in der dritten Sitzreihe. Die Lkw-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen, die nicht medizinisch behandelt werden mussten, wie es weiter hieß. Ihr 20-jähriger Beifahrer kam demnach mit dem Schrecken davon.

Zunächst hatte es geheißen, das Familienauto sei auf der Standspur gewesen. Auch war anfangs von fünf Verletzten die Rede gewesen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen