zur Navigation springen

Messerangriff in Hamburg : 52-Jähriger ersticht Ex-Frau

vom

Brutale Messerattacke in Hamburg: Ein 52-jähriger Mann streitet sich mit seiner Ex-Frau. Als die Auseinandersetzung eskaliert, sticht er zu. Die Frau schwebt zunächst in Lebensgefahr, stirbt dann im Krankenhaus.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2013 | 15:47 Uhr

Hamburg | Die Tat ereignete sich am Sonntag gegen 11.50 Uhr in der Marienthaler Straße in Hamm-Nord. Nach bisherigen Erkenntnissen suchte der 52-jährige Mann seine Ex-Frau in ihrer Wohnung auf. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam es zu einem Streit, der sich später in den Keller verlagerte. Dort soll der Mann die 47-Jährige mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben.

Anwohner des Mehrfamilienhauses waren auf die lautstarke Auseinandersetzung des ehemaligen Ehepaares aufmerksam geworden und hatten Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Die 47-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Doch sie starb an ihren Verletzungen, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Messer, wurde sichergestellt. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Der 52-Jährige soll einem Haftrichter vorgeführt werden. „Bislang hat er sich nicht zu den Vorwürfen geäußert“, sagte eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft am Montag.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert