Kennedybrücke in Hamburg : 5000 Euro Belohnung für Hinweise auf Messerstecher von der Alster

Seit einem Monat sucht die Polizei den Mörder eines 16-Jährigen. Eine heiße Spur fehlt noch immer.

shz.de von
16. November 2016, 14:46 Uhr

Hamburg | Einen Monat nach den tödlichen Messerstichen auf einen Jugendlichen an der Alster haben die Hamburger Polizei und Staatsanwaltschaft 5000 Euro für Hinweise zur Ergreifung des Täters ausgelobt. Die Ermittler suchten weiterhin Zeugen, die den etwa 23 bis 25 Jahre alten Mann auf einem Phantombild wiedererkennen oder am vergangenen 16. Oktober, dem Tattag, auffällige Beobachtungen im Bereich der Kennedybrücke gemacht haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Eine Zeugin hatte an jenem Sonntag eine auffällige Person auf der Lombardsbrücke wahrgenommen, woraufhin die Polizei Anfang November ein Phantombild des mutmaßlichen Täters veröffentlichte.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den Tatverdächtigen.
Polizei Hamburg
Das Phantombild der Polizei Hamburg zeigt einen möglichen Tatverdächtigen.
 

Ein Unbekannter hatte den 16-Jährigen am ersten Wochenende der Herbstferien mit mehreren Messerstichen an der Alster getötet. Die Begleiterin des Jugendlichen stieß der Angreifer ins Wasser. Die 15-Jährige konnte sich unverletzt ans Ufer retten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen