zur Navigation springen

Hafencity : 500 Zimmer: Hamburg bekommt Kongresshotel

vom

Anfang 2018 soll ein Architektur-Wettbewerb starten. Im Frühjahr 2021 soll das Gebäude dann fertig sein.

shz.de von
erstellt am 11.Jul.2017 | 16:26 Uhr

Hamburg | Seit vielen Jahren klagen Veranstalter und Wirtschaft über das Fehlen eines großen und repräsentativen Kongresshotels in Hamburg. Jetzt ist Abhilfe in Sicht. Investor ECE plant an den Elbbrücken am östlichen Rand der Hafencity den Bau eines entsprechenden Hauses, „ein richtig großes Kaliber“, wie es in einer Mitteilung heißt. Mit etwa 500 Zimmern soll das Hotel zu den größten in der Hansestadt gehören, kündigten ECE und die Hafencity GmbH am Dienstag an.

Der Standort befindet sich im Quartier Elbbrücken der Hafencity in unmittelbarer Nähe zu den Haltestellen der U4 sowie der S3/S31. ECE hat das Grundstück an Hand bekommen, sucht nun mit dem Projektpartner HSP Hamburg Invest GmbH nach einem Betreiber. Gespräche mit internationalen Interessenten dazu befänden sich bereits in einer konkreten Phase, hieß es. Ist der Betreibervertrag abgeschlossen, soll Anfang 2018 ein Architekturwettbewerb starten. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Frühjahr 2021 angepeilt.

Laut ECE-Manager Florian Sauer wird das Kongresshotel „mindestens 500 Zimmer“ erhalten und „im gehobenen internationalen 4-bis-5-Sterne-Segment“ angesiedelt sein. Vorgesehen ist zudem ein großer Konferenzsaal (Ballroom) für bis zu 1300 Gäste; ergänzend könnte es Büroflächen geben. Sauer: „Größe und Ausstattung haben wir in der frühen Planungsphase mit der Hamburger Wirtschaftsförderung sowie der Hamburg Messe und Congress GmbH abgestimmt, damit das Projekt die sinnvolle und dringende Ergänzung zu den vorhandenen Veranstaltungsorten wird und zur Stärkung des Kongressstandortes Hamburg insgesamt beiträgt.“ Experten sehen in Hamburg seit langem ein Defizit in dieser Kategorie, das auch durch das modernisierte CCH ab 2019 nicht vollständig zu beheben sein wird.

Hafencity-Geschäftsführer Jürgen Bruns-Berentelg: „Mit dem Kongresshotel wird eine wichtige Qualität des großen Unternehmensstandorts Elbbrückenquartier mit seinen vielen Arbeitsplätzen besetzt. Es entsteht ein Treffpunkt, ein Ort des fachlichen Austauschs und eine national und international wichtige Kommunikationsbrücke für Hamburg.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen