zur Navigation springen

HVV : 50 neue Stellen für Sicherheit in Hamburgs U- und S-Bahnen

vom

Hamburg reagiert mit Sicherheitspersonal auf steigende Fahrgastzahlen und viele Großveranstaltungen.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2017 | 14:33 Uhr

Hamburg | In Hamburgs U- und S-Bahnen soll künftig mehr Sicherheitspersonal unterwegs sein. S-Bahn und Hochbahn erhöhten die Zahl ihrer Einsatzkräfte dafür ab sofort um insgesamt 50 Stellen, teilte die Verkehrsbehörde am Montag mit. „Mit der Aufstockung wollen Behörde und Verkehrsunternehmen auch bei steigenden Fahrgastzahlen und einer Vielzahl von Großveranstaltungen das hohe Sicherheitsniveau im Hamburger Nahverkehr halten“, hieß es.

Die gemeinsame Sicherheitspartnerschaft der Beteiligten im öffentlichen Personennahverkehr ist seit 2011 etabliert. Damals wurde sie mit 100 Mitarbeitern - 60 bei der Hochbahn, 40 bei der S-Bahn - und jährlich vier Millionen Euro zusätzlich zu der bereits bestehenden Finanzierung ausgestattet, wie es in der Mitteilung weiter hieß.

Für 30 der 50 neuen Stellen gibt die Verkehrsbehörde jährlich 1,3 Millionen Euro, die weiteren Kosten übernehmen die Verkehrsunternehmen. In den vergangenen sechs Jahren haben sich den Angaben zufolge die Fahrgastzahlen im gesamten HVV-Gebiet von jährlich 696,7 Millionen (2011) auf 770,5 Millionen (2016) erhöht. Bis Ende dieses Jahres werden danach 777,0 Millionen Fahrgäste erwartet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert