Stadtteil Wandsbek : 49-Jähriger wird in Hamburg von Auto erfasst und tödlich verletzt

Der Fahrer flüchtete zunächst, stellte sich aber schließlich der Polizei.

shz.de von
23. August 2018, 15:51 Uhr

Hamburg | Ein 59-jähriger Fußgänger ist in Hamburg-Wandsbek von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Mittwoch.

Nach den bisherigen Erkenntnissen überquerte der 59-Jährige zu Fuß die Wandsbeker Marktstraße (B75) in Höhe der Einmündung Schloßstraße, aus Richtung Quarree kommend. Ein 21-Jähriger befuhr zu diesem Zeitpunkt die Wandsbeker Marktstraße mit seinem Toyota Corolla stadtauswärts.

Der 59-Jährige wurde beim Überqueren von dem Pkw erfasst und mehrere Meter über die Fahrbahn geschleudert. Er musste noch an der Unfallstelle reanimiert und notärztlich behandelt werden, erlag aber im Krankenhaus seinen Verletzungen, teilte die Polizei weiter mit.

Der junge Fahrer verließ zunächst die Unfallstelle, meldete sich aber knapp eine Stunde später bei der Polizei. Ein Alkoholtest verlief negativ. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-53931 beim Verkehrsunfalldienst Ost oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert