zur Navigation springen

Hamburg-Harburg : 48-Jähriger von Güterzug überrollt – tot

vom

Er wollte wohl nur schnell über die Gleise, doch den nahenden Güterzug sah er nicht. In Hamburg-Harburg stirbt in der Nacht ein Mann beim Überqueren der Gleise.

Hamburg | Eigentlich wohnte er gegenüber der Buxtehuder Straße rund 200 Meter entfernt. Doch der Weg über die Seehafenbrücke war einem 48-Jährigen Mann in der Nacht zu Samstag vermutlich zu weit oder mühsam. An einer Stelle, wo der Zaun defekt ist, kletterte er auf die Gleise. Den mit Tempo 90 nahenden Güterzug hatte er nicht bemerkt.

Obwohl der Lokführer noch versuchte eine Notbremsung einzuleiten, hatte der Mann keine Chance. Der 48-Jährige wird von dem Zug erfasst und stirbt. Die Feuerwehr die nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle war konnte nur noch den Leichnam bergen.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Nov.2014 | 09:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert