zur Navigation springen

Vorfall auf der Reeperbahn in Hamburg : 47-Jähriger schlägt Bekannten K.o. – Lebensgefahr

vom

Der Mann schlägt einem 57-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der fällt und verletzt sich lebensgefährlich am Kopf.

shz.de von
erstellt am 16.Okt.2017 | 11:19 Uhr

Hamburg | Ein 48-Jähriger hat am Sonntagmittag einen 57-Jährigen während einer Auseinandersetzung auf der Reeperbahn in Hamburg-St. Pauli schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte streckte der alkoholisierte Mann seinen Kontrahenten mit einem Faustschlag ins Gesicht nieder. Sein Bekannter stürzte daraufhin und zog sich eine lebensgefährliche Kopfverletzung zu.

Der 57-Jährige wurde durch den Aufprall auf den Boden bewusstlos. Nach der Versorgung am Tatort durch einen Notarzt wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert und musste notoperiert werden. Es besteht Lebensgefahr.

Der 48-jährige Beschuldigte war zur Tatzeit alkoholisiert. Da er einen freiwilligen Atemalkoholtest ablehnte, wurde eine Blutprobenentnahme entnommen, sodass die Höhe des Alkoholpegels zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt ist. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert