Corona-Regeln : 3G-Verstoß im Hamburger ÖPNV ist teurer als ohne Ticket fahren

Avatar_shz von 05. Dezember 2021, 10:42 Uhr

shz+ Logo
Ungeimpfte müssen sich vor der Fahrt mit dem ÖPNV testen lassen, sonst wird es teuer.
Ungeimpfte müssen sich vor der Fahrt mit dem ÖPNV testen lassen, sonst wird es teuer.

Nach Angaben der Verkehrsbehörde ist Hamburg das bislang einzige Bundesland, das eine zusätzliche Vertragsstrafe einführt. Das Instrument habe schon bei der Maskenpflicht gewirkt, sagt Verkehrssenator Anjes Tjarks.

Hamburg | Das Missachten der 3G-Corona-Regel im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) Hamburgs kostet von Mitte Dezember an 80 Euro Strafe. „Damit die 3G-Regel als zusätzliches Schutzinstrument wirken kann, ist es wichtig, dass sich alle daran halten“, erklärte Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) am Sonntag. Mit der vom 13. Dezember an fälligen 80-Euro-Strafe soll...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen