Hamburg : 340 Kilogramm Kokain in Bananenkartons versteckt

Bei Kontrollen entdeckten die Beamten eine Palette, auf der in Bananenkartons insgesamt 340 Pakete mit jeweils einem Kilogramm Kokain versteckt waren.

Bei Kontrollen entdeckten die Beamten eine Palette, auf der in Bananenkartons insgesamt 340 Pakete mit jeweils einem Kilogramm Kokain versteckt waren.

Kühlschiff „Elvira“ hatte statt Bananen Drogen an Bord.

shz.de von
08. Juni 2018, 18:35 Uhr

Hamburg | Zollfahnder haben am Hamburger Hafen 340 Kilogramm Kokain sichergestellt. Die Drogen wurden bereits Mitte Mai gefunden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Beamten fanden das Kokain im Zuge einer Kontrolle des Kühlschiffes „Elvira“, in dem Drogen in insgesamt 340 jeweils ein Kilogramm schweren Päckchen zwischen Bananenkartons versteckt waren. Das Schiff kam aus Mittelamerika über den Hafen Dover in die Hansestadt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert