Hamburg-Borgfelde : 31-jähriger Fußgänger von Auto erfasst – tot

Ein Mann will in der Nacht in Hamburg-Borgfelde eine Straße überqueren – und übersieht aber ein Auto.

shz.de von
12. September 2014, 07:16 Uhr

Hamburg | Ein 31 Jahre alter Mann ist im Hamburger Stadtteil Borgfelde von einem Auto angefahren worden und ums Leben gekommen. Er war in der Nacht zum Freitag über eine Straße gelaufen und übersah dabei vermutlich den Wagen, wie die Polizei mitteilte.

Der 56 Jahre alte Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Mann mit seinem Fahrzeug. Der Fußgänger starb noch am Unfallort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert